Einladung zum Gemeindeabend mit Taizé-Andacht, Rück- und Ausblick Dienstag, 07.07.2020, 19:00 Uhr Petrikirche Einladung zum ökumenischen Semestergottesdienst (KSG/SMD/ESG) Donnerstag, 09.07.2020, 19:00 Universitätskirche

SPENDENAUFRUF der ESG Rostock

Corona stellt bei uns allen den Alltag auf den Kopf. Viele große und kleine Unternehmen sind finanziell in ihrer Existenz bedroht. Auch an unseren Hochschulen gibt es Menschen, deren finanzielles Überleben akut gefährdet ist und die dringend finanzielle Hilfe brauchen.

Zu diesen Menschen gehören vor allem ausländische Studierende aus dem Globalen Süden. Sie haben keinerlei Zugang zu staatlichen Hilfen (kein BAföG, Wohngeld, keine Unterstützung vom Jobcenter o.ä.). Ebenso können internationale Studierende gegenwärtig von ihren Familien finanziell nun meist nicht mehr unterstützt werden, da in den Herkunftsländern sich die Krise wie bei uns negativ auf den Arbeitsmarkt auswirkt, Stipendien und Kredite sind für sie kaum bis gar nicht erreichbar. Während es für deutsche Studierende in Not laut Bundesbildungsministerin Karliczek bereist ab Mai zinsfreie Darlehen geben soll, werden ausländische Studierende erst von Juli an entsprechende Anträge stellen können. Ausländische Studierende müssen ihren gesamten Lebens- und Studierbedarf in der Regel ausschließlich über studentische Nebenjobs erwirtschaften. In Rostock arbeiten sie vorwiegend in der Gastronomie, im Reinigungsgewerbe, im Wachdienst, in den Kliniken, im Seehafen. Doch in den meisten dieser Bereiche kann momentan nicht gearbeitet und nichts verdient werden. "Lohnfortzahlung im Krankheitsfall" oder "bezahlten Urlaub" gab es für diese Studierenden i.d.R. sowieso nie - und "Lohn ohne Arbeit" ist in der aktuellen Situation, in der die Betriebe ihrer Arbeitgeber*innen mit dem Rücken zur Wand stehen, ausgeschlossen. Diese Studierenden leben ihr gesamtes Studium hindurch von niedrigsten Einkommen, - viele deutlich unter dem deutschen Existenzminimum. Finanzielle Reserven für schwierige Zeiten können sie so gut wie nie aufbauen. Bei Krankheit, hoher Prüfungsbelastung oder Jobverlust stehen sie deshalb von einem Monat auf den nächsten vor dem finanziellen Aus. Miete, Krankenversicherung, Lebensmittel, Telefon/Internet und Rückmeldegebühr können nicht mehr gezahlt werden. Manchen von ihnen kann die ESG mit Mitteln von Brot für die Welt, der Nordkirche und aus Kollekten kurzfristig und für begrenzte Zeit oft auch in Kooperation mit der Rostocker Tafel oder einem über das Rostock International House vermittelten Abschlussstipendium helfen und dadurch Studienabbrüche verhindern. Jetzt melden sich aber immer mehr Studierende, die durch die Corona-Krise ins finanziell Bodenlose stürzen. Darunter auch Studierende, die zuvor noch nie Hilfe benötigt haben. Doch für eine solche Situation reichen unsere Mittel natürlich hinten und vorne nicht. Ein großer Teil ist bereits im ersten Quartal als Förderung ausgegeben worden. Ohne Gottesdienste in der Universitätskirche brechen uns zudem unsere Kollekten für ausländische Studierende weg und die Rostocker Tafel hat derzeit selbst Probleme. Deshalb befürchte ich, dass einige Studierende, die schon enorm viel Zeit, Geld und Kraft in ihr Studium investiert haben und es gut abschließen könnten, ihr Studium jetzt abbrechen müssen. Das ist für diese Studierenden nicht allein eine ganz persönliche Katastrophe, es ist auch im Blick auf die mittelfristigen Ziele von Universität, Kirche und Gesellschaft fatal: ohne Abschluss können diese Menschen in ihren Heimatländern schlechter oder gar nicht daran mitwirken, die jeweiligen Lebensverhältnisse zu verbessern und damit Fluchtursachen zu reduzieren. Den deutschen Fachkräftemangel - u.a. im Medizinbereich - können sie auch nicht abfedern und die mittelfristige Unterstützung ihrer Familien in der Heimat wird

schwierig bis unmöglich. Aus diesen Gründen bitte ich Sie und Euch hiermit ganz herzlich darum, diesen Rostocker Studierenden im Rahmen Ihrer/Eurer Möglichkeiten zu helfen! Jede Hilfe ist willkommen und wird gebraucht! Wir haben dazu ein Spendenkonto mit folgender Bankverbindung eingerichtet:

Ev. Kirche in Norddeutschland, HB 2 Evangelische Bank IBAN DE64 5206 0410 5606 5650 00 BIC GENODEF1EK1 Verwendungszweck: ESG Rostock, Internationale Studierende, Kostenstelle 550 912 10

Spendenbescheinigungen werden bei Bedarf gerne ausgestellt, dafür bitte bei mir Bescheid geben und Adresse angeben. Ich hoffe, dass wir so gemeinsam einige Internationale Studierende finanziell "retten" können. Ganz herzlichen Dank dafür im Voraus, vor allem im Namen der Studierenden! Bleibt/bleiben Sie - behütet und gesund!

 

Universitätsprediger / ESG-Pastor Dr. Martin Kumlehn

 

Martin.Kumlehn@t-online.de

ev.stud-gemeinde@uni-rostock.de

 

Tel. 0170 1821 814

 

Schön, dass du hier bist...

Wenn Du nicht allein durch Dein Studium gehen willst, wenn Du Lust auf Leute aus anderen Studiengängen hast, wenn Du quatschen und diskutieren, was sagen und Dich einbringen willst, und auch wenn Du Gott in Andachten, Worten und Klängen begegnen willst: dann probiere es doch mal bei der Evangelischen Studierendengemeinde Rostock! Du kannst Studentin sein oder Azubi, Christ oder auf der Suche nach Antworten. Jung oder alt: Du bist immer willkommen!

Liebe Studierende,

Da wir im Moment nicht physisch eure Gemeinde sein können stellen wir im den Reiter Wochenbrief regelmäßig Impulse online.

 

DEMNÄCHST:

Liebe ESGler*Innen,

wir machen unverdrossen im Videochat weiter mit unserem Semesterthema. Ich lade euch sehr herzlich für morgen, Dienstag, ab 19:00 Uhr zu einem Gepräch mit dem Journalisten und Autor Frank Schlößer, Redakteur der Rostocker Straßenzeitung STROHhalm, ein.

 

Bittet kommt dazu (am besten zwei, drei Minuten vorher) mit dem link:

https://zoom.us/j/91604572939

SONSTIGES

Internetauftritt

Die ESG Online

Ihr findet uns natürlich ;) auch im Internet.

Auf Instagram unter https://www.instagram.com/esgrostock/

SCHON VORBEI:

Themenabend

Digitalisierung und Kirche

Am 29. Oktober hatten wir Christian Sterzik, den Leiter der Stabsstelle Digitalisierung der evangelischen Kirche in Deutschland, zu Gast. Herr Sterzik begann mit einem Vortrag zu Phänomenen der Digitalisierung und wie die Kirche ihre Möglichkeiten dabei (nicht) nutzt. Wir sahen einzelne, kleine Erfolgsmodelle für den Internetauftritt von Kirche, aber im großen und ganzen zeichnete Herr Sterzik doch ein deprimierendes Bild der EKD im Internet. Nicht nur, dass an vielen Orten andere Glaubensgemeinschaften bei Google weiter oben stehen, auch findet man Kirchengemeinden und ihre Arbeit gar nicht im Netz. Um dagegen anzugehen hat die EKD die Stabsstelle geschaffen und Herr Sterzik und seine Mitarbeiter tun viel dies zu verbessern. 

Beim Gespräch an der Theke konnten wir auch nützliche Tips für den Internetauftritt, sowohl unserer ESG, als auch unserer Heimatgemeinden, bekommen und dabei konnte Herr Sterzik auch einige, witzige Anekdoten zum besten geben.

Alles in allem ein sehr guter Abend

Ökumenischer Semesterabschlussgottesdienst

FEUER ERDE WASSER LUFT Liebe

ist das Thema unter dem wir das Sommersemester ökumenisch festlich und geistlich 
ausklingen lassen.
Am Freitag, dem 12. Juli feiern wir um 19:00 Uhr Gottesdienst in der Universitätskirche.
Anschließend ist noch Zeit zum  Zusammensein mit Essen vom Grill und Salatbar 
und ökumenischem Volleyball  in der KSG.

Freitag, 12. Juli, 19:00 Universitätskirche
ab 20:30 Uhr Grillen und Zusammensein, Christuskirche, Häktweg 4-6

DEUTSCHE EVANGELISCHE KIRCHENTAG VON 19. BIS 23. JUNI 2019

Was für ein Vertrauen“ – unter dieser Losung findet der Deutsche Evangelische Kirchentag  in Dortmund statt.

Eine Fülle von Veranstaltungen – Konzerte, Gottesdienste, Podien, Workshops und Diskussionen mit vielen prominenten Gästen – zu Themen wie Migration, Digitalisierung, sozialer Teilhabe und Europa warten darauf, entdeckt zu werden. Dabei sein lohnt sich!

Die Kirchentagsstadt ist in Dortmund. Der Fahrausweis für das gesamte Tarifgebiet des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr zzgl. Lünen, Bergkamen, Kamen, Unna, Holzwickede und Schwerte) ist im Ticketpreis enthalten.

Als ESG Rostock fahren wir gemeinsam zum Kirchentag - und treffen im Quartier hoffentlich auf die ESGn der Nordkirche und darüber hinaus.

Die Anmeldefrist mit dem Frühbucherrabatt ist abgeschlossen, Nachmeldungen sind aber natürlich noch bis Mitte Juni möglich

Bitte bei Interesse schickt Eure Daten an: stefanie.schulten@esg.nordkirche.de

Europa IV  "Wertegemeinschaft Europäische Union -  Der Einsatz der EU für Demokratie und Menschenrechte" 

Europa IV 
"Wertegemeinschaft Europäische Union - 
Der Einsatz der EU für Demokratie und Menschenrechte" 

Referentin: 

P r o f.   D r.   V e r a   v a n   H ü l l e n

Leuphana Universität Lüneburg
Institut für Politikwissenschaft &Zentrum für Demokratieforschung 

Dienstag, 18. Juni 2019 - 19:30 Uhr - Petrikirche

bewegter gottesdienst

„Ich setzte meinen Fuss in die Luft – und sie trug.“ Hilde Domin

Was für eine unglaubliche Erfahrung. Was für ein Mut ! Oder Naivität? Hilde Domin liess diesen Satz auf ihren Grabstein schreiben, als Lebensmotto. Wir wollen solchen Schritten nachspüren, nachtasten in einem 'Bewegten Gottesdienst'.

Einen großen Freiraum für Bewegungen wollen wir eröffnen. Jede und jeder kann sich nach eigenen Impulsen bewegen – oder Platz nehmen. Eingeladen sind bewegungsfreudige Menschen  jeglichen Alters. Vorerfahrungen nicht nötig. Körperliche Bewegungseinschränkungen kein Hindernis.

Bewegter Gottesdienst

Freitag, 14. Juni 2019, 18:00 Uhr

Galerie Zentrum Kirchlicher Dienste, Alter Markt 19, Rostock

Organisation: Stefanie Schulten / Juliane Ost / Dietmar Schicketanz